0341 24158888
info@ergotherapie-sievert.de

Das Hygienekonzept für unsere ergotherapeutische Praxis
„Ergotherapie Sievert“

 

1. Pro Therapieraum wird nur ein Patient behandelt, Gruppentherapie finden keine statt, wenn es die Therapie hergibt wird ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten. In jedem Fall ist sowohl vom Therapeuten als auch vom Patienten ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen.

2. Ist es dem Patienten, z.B. aus gesundheitlichen Gründen, nicht möglich eine Maske zu tragen, trägt der behandelnde Therapeut in jedem Fall eine FFP2 Maske ohne Ausatemventil. Das Tragen einer FFP2 Maske bei Behandlungen in externen Einrichtungen (z.B. Senioreneinrichtungen) ist grundsätzlich Pflicht.

3. Im Eingangs- und Wartebereich besteht eine ständige Maskenpflicht. Zudem wird darauf geachtet, dass die Patienten zu Ihren festgelegten Therapiezeiten erscheinen um die Wartezeit so gering wie möglich zu halten.

4. Nach jedem Patienten werden sowohl die genutzten Therapiematerialien sowie der Therapieraum mit Oberflächendesinfektionsmittel gereinigt. Hierzu zählen auch die Sanitären Einrichtungen.

5. Nach jedem Patienten wird der genutzte Therapieraum gelüftet.

6. Jeder Patient wird vor der Therapie darauf hingewiesen sich die Hände zu waschen oder wahlweise zu desinfizieren. Hierzu steht ein kontaktloser Desinfektionsspender zur Verfügung. Des weiteren wird über die geltenden Hygieneregeln aufgeklärt.

7. Jeder Therapeut wird mindestens zweimal wöchentlich auf das COVID-19 Virus getestet. Testnachweise werden Datenschutzkonform aufbewahrt. Hierzu wurde eine Testkonzept entwickelt.