info@ergotherapie-sievert.de
0341/ 24158888

Unsere Leistungen

inline1

Wir können Ihnen das folgende Leistungsspektrum anbieten

Handrehabilitation/ Chirurgie/ Rheumatologie

hand1Die Handrehabilitation umfasst die Behandlung von Verletzungen und/ oder nach operativen Eingriffen im Bereich der Hand bzw. der gesamten oberen Extremität sowie die Behandlung von chronischen Erkrankungen in diesem Bereich. Ziel der Therapie ist die schnellstmögliche Wiederherstellung aller gestörten Funktionen für einen uneingeschränkten Einsatz der Hand im Alltag, Beruf und Freizeit.

Zur Anwendung kommen Behandlungsmethoden, wie z.B. die manuelle Therapie, Weichteiltechniken, spezielle Narbenbehandlung, manuelle Lymphdrainage sowie thermische Anwendungen (z.B. heiße Rolle, Kälteanwendungen). Zum Angebot gehört ebenfalls eine Gelenkschutzeinweisung und Training, eine Rückenschule, eine Arbeitsplatzanweisung, eine Hilfsmittelberatung und Training sowie die Versorgung mit Tape und die Anfertigung von Orthesen (Schienen) zur Verhinderung von Deformitäten.

Orthopädie

therap1Das Arbeitsfeld der Orthopädie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Bewegungsapparates. Ziel der Ergotherapie ist die größtmögliche Beweglichkeit der betroffenen Struktur, die Kräftigung der Muskulatur, eine Schmerlinderung oder die Verbesserung der Ausdauer mit Hilfe unterschiedlicher Behandlungskonzepte wiederzuerlangen.

Zu den Behandlungsmethoden gehört die Manuelle Therapie, Gleichgewichtstraining, Behandlung nach dem PNF-Konzept, Gehtraining, Mobilisation verschiedener Gelenke, Rückenschule, Arbeitsplatzanpassung, Hilfsmittelberatung und –Training.

Neurologie

Die Ergotherapie beschäftigt sich im Arbeitsfeld Neurologie mit der Behandlung von Menschen, die durch eine neurologische Erkrankung und/ oder Schädigung im zentralen Nervensystem eine vorübergehende oder dauerhafte Herabsetzung ihrer Handlungsfähigkeit erlitten haben.

Ziele der Ergotherapie können z.B. die Verbesserung bzw. der Erhalt von verlorengegangenen Funktionen, das Erlernen von Kompensationsbewegungen (Ersatzbewegungen) und die Erhaltung der Selbstständigkeit bei den Aktivitäten des täglichen Lebens sein. Zu den wichtigsten Behandlungstechniken gehören das Bobath- sowie das PNF-Konzept sowie kognitiv-therapeutische Übungen nach Perfetti.

Pädiatrie

Der Fachbereich Pädiatrie beschäftigt sich mit unterschiedlichen Störungsbildern im Kindesalter. Die Aufgabe der Ergotherapie ist es hier die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung zu fördern und zu unterstützen.

Das Kind soll über Bewegungsangebote sowie durch handwerkliche und gestalterische Aktivitäten spielerisch Entwicklungsrückstände aufholen und so mehr Selbstständigkeit im täglichen Leben erreichen. Zu den angewandten Therapiemethoden zählt die Sensorische Integrationstherapie, Hörwahrnehmungstraining nach Audiva, verhaltenstherapeutisch orientierte Konzepte (Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining), Linkshänderberatung, Schreibtraining & Grafomotorisches Training sowie der COOP-Ansatz.

Es wird viel Wert auf eine intensive Aufklärung und Einbeziehung der Eltern sowie eine enge Zusammenarbeit mit dem Umfeld des Kindes im Kindergarten bzw. Schule gelegt.

Hirnleistungstraining (HLT)

ther_hm1Das menschliche Gehirn ist in jedem Alter trainierbar! Die unterschiedlichen Bereiche des Gehirns können aber durch eine Erkrankung in ihrer Funktion eingeschränkt sein. Es können Einschränkungen z.B. in der Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Orientierung, Handlungsplanung sowie in der Gedankenstrukturierung und geistigen Belastbarkeit auftreten.

Zum Behandlungsangebot zählt das Kognitive Training nach Frau Dr.med. Franziska Stengel sowie das Neurotraining nach Verena Schweizer. Computergestützte Therapieprogramme, wie z.B. das SimA- und Cogpack-Programm gehören ebenfalls zum Angebot. Die Behandlung kann als Einzel- sowie als Gruppentherapie stattfinden. Gerne kommen wir auch in Ihre Einrichtung und bieten das Kognitive Training als Präventionsleistung an.

Bei einem Hausbesuch steht der alltagspraktische Aspekt im Vordergrund. Dort führen wir Alltagsorientierungstraining, ein Training zur Verbesserung der Orientierung und visuokonstruktiven Leistungen sowie biografisches Arbeiten durch.

Hausbesuch

Sie können nicht in die Praxis kommen?

Kein Problem, dann kommen wir zu Ihnen!

Ein Hausbesuch wird dann notwendig, wenn der Patient oder die Patientin nicht mehr in der Lage ist, aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalles unsere Praxis selbstständig aufzusuchen. In diesem Fall wird der Hausbesuch vom jeweiligen Arzt verordnet. Gerne besuchen wir Sie dann zu Hause, im Seniorenzentrum oder auf Wunsch auch am Arbeitsplatz.

Hilfsmittelverkauf und Alltagshilfen in der Praxis

Wir bieten die Möglichkeit, kleine Hilfsmittel und Alltagshilfen, aber auch Spiegel und Halterungen für die Spiegeltherapie zu kaufen. Die gesamte Angebotspalette ist in unserer Praxis in einer Vitrine ausgestellt. Wir verfügen über einen Katalog, so dass wir individuelle Empfehlungen für geeignete Alltagshilfen aussprechen können.

Dieses Angebot wird nicht nur von den Patienten, sondern auch von den Angehörigen gerne wahrgenommen. Es besteht für alle, auch praxisfremde Interessenten, die Möglichkeit, von 08.00 – 19.00 Uhr in der Praxis Alltagshilfen auch an der Rezeption zu kaufen.